Schließen

Händler in Ihrer Nähe

German Brand Award '20
05.12.2019

Partner für ein vitales Leben

Kooperation mit dem Kneipp-Bund e.V. verlängert

Verlängerten jetzt die Zusammenarbeit: Dr. h. c. Peter Jentschura, Geschäftsführer der Jentschura International GmbH (3. v. l.) und Klaus Holetschek, Präsident des Kneipp-Bund e.V. (2. v. l.) sowie Thomas Hilzensauer, Bundesgeschäftsführer des Kneipp-Bund e.V. (l.), Matthias Buß, Geschäftsführer der Jentschura International GmbH (2. v. r.) und Christian Dannhart, Geschäftsführer des Kneipp-Verlags (r.).

Verlängerten jetzt die Zusammenarbeit: Dr. h. c. Peter Jentschura, Geschäftsführer der Jentschura International GmbH (3. v. l.) und Klaus Holetschek, Präsident des Kneipp-Bund e.V. (2. v. l.) sowie Thomas Hilzensauer, Bundesgeschäftsführer des Kneipp-Bund e.V. (l.), Matthias Buß, Geschäftsführer der Jentschura International GmbH (2. v. r.) und Christian Dannhart, Geschäftsführer des Kneipp-Verlags (r.).

Die Jentschura International GmbH und der Kneipp-Bund e.V. haben ihre Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr verlängert und zusätzlich erweitert. Die beiden Partner, die nun seit fast zehn Jahren kooperieren, verfolgen das Ziel, die Kneippschen Naturheilverfahren und die Botschaft einer natürlichen, basischen Ernährung und Körperpflege gemeinsam zu stärken.

„Sebastian Kneipp hat wie wir die Natur, und vor allem die Heilung, in den Mittelpunkt seiner Forschungen und Erkenntnisse gestellt. Unsere Philosophie erweitert das Kneipp-Konzept – insbesondere seine Wassertherapie – durch die Berücksichtigung des Säure-Basen-Haushalts. Dieser ist aufgrund der heutigen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten häufig nicht mehr im Gleichgewicht“, erklärt Dr. h. c. Peter Jentschura, Geschäftsführer und Firmengründer der Jentschura International GmbH. So setzt auch der münsterische Hersteller auf Fußbäder, die durch das Körperpflegesalz MeineBase (pH 8,5) zusätzlich wohltuend wirken. Das Duschgel BasenSchauer mit einem pH-Wert von 7,5 und das basische Funktionswäscheprogramm AlkaWear basieren grundsätzlich auf der Hydrotherapie des Pfarrers Kneipp – erweitert um basische Körperreinigung und -regeneration.

Wie auch bei Jentschura stehen bei der bundesweiten Kneipp-Bewegung die Natur, eine ausgewogene und vielseitige Ernährung sowie Heilpflanzen und insbesondere die Gesundheit der Menschen im Fokus.

Der Kneipp-Bund e.V. ist Dachverband von mehr als 1.200 Kneipp-Vereinen mit etwa 200.000 Mitgliedern und damit die größte nichtkommerzielle Gesundheitsorganisation in Deutschland. Mit dem Satzungsziel „Gesunde Menschen“ hat er sich der Stärkung von Prävention und Gesundheitsförderung verschrieben. Basierend auf den Lehren von Sebastian Kneipp (1821 – 1897) vermittelt er ein wertvolles und zugleich modernes Gesundheitskonzept.